Home Projekte News Kontakt über uns
ein schweizerisch-philippinisches Projekt für Kulturaustausch und Zusammenarbeit
Nach der Verabschiedung der Präsidentin Frau Astrid Schwarz im Sommer 2015 wird das Präsidium nicht neu besetzt, sondern aufgeteilt auf die übrigen Vorstandsmitglieder. Die Leitung der Sitzungen wird von einem Vorstandsmitglied übernommen. Die Geschäftsführung bleibt bei Frau Margrit Mettler-Roth.
Präsidentin
Das Tolle an luminawa.ch ist, dass wir gegenseitig voneinander lernen und profitieren., Es ist ein Geben und Nehmen von beiden Seiten. Und wir sind natürlich eine Familie, ich denke, das merkt man.
Silja Jenni Aktuarin
Ich reiste 1994 zum ersten Mal zu den Kalingas, weil ich mich für Ihre Gangsas (Gongs) interessierte. Die Freundschaft, die mich seither mit Manung Sapi, Maria und ihrer Familie verbindet, bildet den starken Resonanzboden, auf dem das Luminawa- Projekt sich entfaltet. Ich freue mich, wenn in der Klangschmiede von Alt St. Johann der erste Kalinga-Gong aus dem Feuer kommt.
Peter Roth Kultur
Ich bin fasziniert von der Begegnung mit Menschen anderer Kulturen. Die Auseinandersetzung mit der Kalingakultur bereichert mein Leben und relativiert das Erleben meiner eigenen Kultur. Als Handwerker interessiert mich besonders, welche technischen Verbesserungen den Kalingas dienen können und zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebensumstände führen.
Urs Mettler Handwerk Reisen
Was ermöglicht wirklich Entwicklung? Diese Frage interessiert mich grundsätzlich in meinem Leben, bezogen auf mich, auf meine psychologische Arbeit und auch auf das Luminawa-Projekt. Der Austausch von Mensch zu Mensch, ungeachtet von Hautfarbe und Kultur, berührt in mir etwas Essentielles. Eine Hauptmotivation von mir ist es, anderen Menschen mit wenig materiellen Chancen eine Existenz in Würde und Autonomie zu ermöglichen.
Margrit Mettler- Roth Leitung Geschäftsstelle Reisen Schule
Der Abschluss meiner praktischen Tätigkeit als Arzt ermöglicht mir, aus Dankbarkeit für mein gelungenes Medizinerleben in der Schweiz, meine Erfahrung und mein Wissen da einzusetzen, wo Menschen kaum Zugang zu einfachster medizinischer Hilfe haben. Hilfe zur Selbsthilfe aus der Einfachheit hin zur Vielfältigkeit, damit auch dort ein menschenwürdiges Leben gelingen kann.
Hansueli Schär Gesundheit Hygiene
über uns
über uns