Home Projekte News Kontakt über uns
ein schweizerisch-philippinisches Projekt für Kulturaustausch und Zusammenarbeit
Kultur Lieder, Tänze und Musik auf Bambusinstrumenten und Gangsas sind wichtige Bestandteile der Kalingakultur. Sie begleiten den Reisanbau (pflanzen, ernten, dreschen) und spezielle Anlässe wie Hüttenbau, Anlegen von Reisfeldern, Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen. Kalingawebereien mit ihren traditionellen Mustern haben ebenso kultische Bedeutung. Religion, Arbeit und Kunst sind eng miteinander verflochten. Die Pflege ihrer Kultur ist ein bedeutender Teil ihrer Identität und trägt dazu bei, dass die jungen Leute im Dorf bleiben und nicht in die Slums der Grossstädte abwandern. luminawa.ch unterstützt folgende Kulturobjekte: Webereien der Frauen Diese werden auf einfachen traditionellen Webstühlen von Hand gefertigt. Frauen sitzen bis zu 8 Stunden täglich am Webstuhl und verweben Baumwolle und Mischgewebe, die erst zugekauft und die fertigen Stoffe auch wieder verkauft werden müssen. Näherinnen stellen Gebrauchsgegenstände wie Taschen, Beutel und Decken her. Der Verkauf ist abhängig von der Nachfrage. luminawa.ch versucht auch in der Schweiz diese Artikel zu verkaufen. Instumentenbau der Männer Unterstützung in der Dokumentation von Liedern, Pflege der Tänze und des Bambusinstrumentenspiels Beitrag an den Film “Luminawa” von Thomas Lüchinger  (DVD bei Geschäftsstelle erhältlich)  Beitrag an die neu erstellte CD von Karin Jana Beck, Musik- und Ausdruckstherapeutin M.A. mit einer ausgezeichneten Dokumentation über die musikalische Kultur der Kalinga. Sie stellt ein wichtiges Vermächtnis an die Jugend der Kalinga dar.
Weberin an der Arbeit in ihrer Hütte, im Hintergrund die Küche
traditionelle Webmuster
junge Kalinga beim Spiel mit Bambusinstrumenten
Kalingamädchen beim traditionellen Tanz der Frauen