Home Projekte News Kontakt über uns
ein schweizerisch-philippinisches Projekt für Kulturaustausch und Zusammenarbeit
luminawa.ch fördert mit fachlicher Hilfe den Aufbau einer spitexähnlichen Organisation im Mabilong, einem Dorfteil von Lubuagan, Auf- und Ausbau sowie Betrieb einer Gesundheitsstation und die Ausbildung von Fachpersonen. Preecha Lorraine Bawer, ausgebildete Krankenschwester betreut die ca. 1200 Bewohner in Freiwilligenarbeit. Es fehlt ihr nicht an Wissen oder Arbeit, sondern ganz einfach am Material wie Verbandstoffe, Pflegematerialien, Sterilisationsmöglichkeiten und Medikamenten für die einfache und unkomplizierte Versorgung der häufigsten Gesundheitsstörungen wie Wundinfekte, kleinere Wundversorgungen, infektiöse Durchfälle, fieberhafte Erkrankungen und Unfälle. luminawa.ch sorgt für die notwendigen Materialien und Medikamente sowie für die Entlöhnung gemäss lokalen Vorgaben. Viele Krankheiten sind bedingt durch die Lebensumstände. Das Nichtwissen über Zusammenhänge der eigenen Lebensweise, wie mangelnde Hygiene, Rauchimmissionen (Asthma) und mangelnde sanitäre Anlagen benötigen Aufklärungskampagnen. Instruktion neuerer Feuerungsmodelle mit Rauchabzug, Latrinenbauten angepasst an ihre Bedürfnisse, Ernährungsaufklärung und Vorträge über Geburtenkontrolle sind weitere Aktivitäten von luminawa.ch
Gesundheit
Latrinenbau
Rauchimmissionen
Wundinfekte
Mangelernährung
Eine eindrückliche Sammlung von einheimischen Heilkräutern hat luminawa.ch dokumentiert und erste Anwendungen erfolgreich erprobt. Einheimische Naturheilverfahren werden gefördert.
die beiden ersten konfektionierten Naturprodukte mit Heilpflanzen aus der Umgebung von Lubuagan und mit Unterstützung der Kräuterkundigen Heilerinnen und Heiler sind verfügbar. TOM-AK (rechts) als Hustentropfen aus der Heilpflanze Tom-ak ist sehr wirkungsvoll zur Behandlung des Hustens und des Asthmas, welche durch die offenen Feuerungen in den Hütten entstehen. Weitere Anwendungen durch die inzwischen dokumentierten ca. 40 Heilkräuter werden durch Shalom Minerva Bawer langsam umgesetzt und erprobt. Es ist sogar eine Vermarktung durch Mithilfe einer Apothekerin/Drogistin vorgesehen.